Die ESG-Vollversammlung

Die 10. Vollversammlung der ESG 2024

Jugendherberge Ostkreuz; Bildrechte dort

Die 10. Vollversammlung der ESG 2024 findet vom 11. bis 15. September 2024 in Berlin mit dem Schwerpunktthema „Auswirkungen von sozialer Ungleichheit auf Wissenschaft und Hochschule – Wissenschaft und Hochschule als Orte von Kapitalismuskritik?“ statt.

Über hundert Menschen werden sich zur 10. Vollversammlung vom 11.-15.09.2024 in der Jugendherberge Berlin-Ostkreuz zum Thema „Auswirkungen von sozialer Ungleichheit auf Wissenschaft und Hochschule – Wissenschaft und Hochschule als Orte von Kapitalismuskritik?“ treffen. In der Studierendenkonferenz 11./12.9.24 findet eine erste Annäherung an das Thema soziale Ungleichheit, an die Geschäftssitzung und an mögliche Anträge statt. Am 12./13.9.24 folgt die Geschäftssitzung. Diese beiden Teile werden u. a. gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 

Am Freitag, den 13.09.24, 17:00 Uhr, beginnt nach Studierendenkonferenz und Geschäftssitzung die eigentliche Fachtagung mit Ausstellung, Übungen, Vorträgen und Workshops zu "Auswirkungen von sozialer Ungleichheit auf Wissenschaft und Hochschule – Wissenschaft und Hochschule als Orte von Kapitalismuskritik?". Zu diesem Teil werden alle Studierenden aller Fakultäten und Hochschulen gegen einen Beitrag eingeladen. Der Inhaltliche Teil wird voraussichtlich finanziell vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden.

Die studentischen und hauptamtlichen Delegierten werden über die Landeskirchen zur Vollversammlung entsandt. Dazu hat die Bundes-ESG Ende April 2024 eine Einladung an alle ESGn gesandt. Bis zum 1. Juli müssen alle Delegierten von den Landeskirchen benannt und der Geschäftsstelle vorgelegt werden. Davon unabhängig müssen sich die Delegierten zusätzlich online anmelden.

Anmeldung zur 10. ESG-Vollversammlung 2024

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung zur 10. ESG-Vollversammlung 2024 bis zum 1. August 2024.

Hier online anmelden.

Die 9. Vollversammlung der ESG 2023

Die 9. Vollversammlung der Bundes-ESG 2023 in Wittenberg

Schwerpunktthema "Mental Health in Hochschule und Wissenschaft"

Die 9. Vollversammlung der Bundes-ESG mit vorgeschalteter Studierendenkonferenz fand vom 13.-17.09.2023 in der Jugendherberge Wittenberg zum Thema "Mental Healtz in Hochschule und Wissenschaft" statt. In der Studierendenkonferenz näherten sich die Studierenden an das Mental Health, an die Geschäftssitzung und an mögliche Anträge an. Am 14./15.09.2023 erfolgte die Geschäftssitzung. 

Am Freitag, de 15.09.2023, 17:00 Uhr begann der sogenannte Inhaltliche Teil mit Ausstellung, Übungen, Vorträgen und Workshops zu "Mental Health in Wissenschaft und Hochschule". Kernergebnisse waren, dass die Studierenden aktuell nach den Lockdown-Jahren und infolge der mit dem Krieg in der Ukraine einhergehenden Unsicherheiten besonders von Mental Health-Themen betroffen sind, bzw. die Sensibilität für die Themen stark gestiegen ist. Daher war die Darstellung von  entsprechenden Anlaufstellen an den Hochschulen sowie die Einübung von Mental-Health-förderlichem Verhalten gegenüber Personengruppen ein Aspekt der Austausche. Weiterer Themenschwerpunkt war Resilienz - die Fähigkeit, immer wieder aufzustehen. Sie wird meist in der Kindheit eingeübt, aber auch noch später erlernt und gestärkt werden. Wichtig hierfür ist ein soziales Netz, hilfreich kann Religion wirken. 

Ein Interview mit der Hauptreferentin, Frau Prof. Richter, findet sich in den ansätzen 2023/4-5 (S. 26 ff).
Hier geht es zur Kurzinformation zu den Ergebnissen. 

 Der inhaltliche Teil wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.


Hintergrund: Die ESG-Vollversammlung

Seit Oktober 2014 gibt es auf Bundesebene der ESG keine Bundesversammlung mehr. Dafür ist ein neues Gremium entstanden, das viele der Aufgaben der ehemaligen BV übernimmt und mindestens einmal jährlich - in der Regel für ein langes Wochenende im September - tagt.

Die ESG-Vollversammlung

  • setzt sich zusammen aus den Delegierten der Orts-ESGn, die über eine Liste der Landeskirchen organisiert werden. Die Anzahl der Delegierten der landeskirchlichen Listen darf das doppelte der Anzahl der Orts-ESGn nicht überschreiten. Sind in einer Landeskirche also bspw. 8 ESGn kann diese maximal 16 Delegierte im Zusammenwirken mit den Orts-ESGn bestimmen. Auf jeder landeskirchlichen Liste sollen dabei mindestens 1/3 Hauptamtliche delegiert werden.dient der Wahl der studentischen und hauptamtlichen Delegierten in den Koordinierungsrat.

  • ist der Ort der Vernetzung der Orts-ESGn in Deutschland.

  • bestimmt die inhaltliche Arbeit auf Bundesebene.

  • wählt Delegierte an befreundete Organisationen.

  • wählt zwei Jugenddelegierte für die EKD-Synode.

Geschäftsordnung der Vollversammlung

Protokolle und Beschlüsse


Kontakt

Corinna Hirschberg

Corinna Hirschberg
Bundesstudierendenpfarrerin

M | ch(at)bundes-esg.de
T | +49 511 1215-149
F | +49 511 1215-299

Solveig A. Niemann

Solveig A. Niemann
Assistentin ESG

M | nie(at)bundes-esg.de
T | +49 511 1215-139
F | +49 511 1215-299