AG Nachhaltigkeit

Demo-Banner mit Rotem Hahn und Spruch "Kirche fürs Klima"

Foto: ESG Göttingen

Lokal handeln – Welt verwandeln
Handwerkszeug für Klimaheros
Eine Workshopreihe der AG Nachhaltigkeit

Das Wichtigste:

Wer?
Junge Menschen, die Bock haben, etwas zu verändern!
Du willst dich für Klimaschutz und Nachhaltigkeit bei dir vor Ort einsetzen? Du findest, die Politik muss stärker aktiv werden? Egal, ob du dich bereits engagierst oder gar nicht so recht weißt, wo und wie anpacken: In unserer Workshopreihe bist du genau richtig!

Wann?
Workshop I: Dienstag, 26. März, 17­-20 Uhr
Workshop II: Donnerstag, 18. April, 18-­20.30 Uhr
Workshop III: Donnerstag, 25. April, 17.15-20 Uhr
… jeweils mit einer Pause von 20-30min
Bitte logge dich 15 Minuten früher ein, damit wir pünktlich starten können.

Wo?
online über Zoom:
Den Link erhältst du nach deiner Anmeldung und jeweils kurz vor den Workshops auf dieser Webseite.

Anmeldung - optional, aber ihr würdet uns sehr helfen ;) https://form.jotform.com/240643893702358

Um nachhaltig(er) zu leben und das Klima zu schützen, werden wir im Alltag oft aufgefordert unseren Lebensstil zu verändern. Individuelle Maßnahmen sind jedoch in ihrer Reichweite stark begrenzt. Was wirklich benötigt wird, sind strukturelle Veränderungen, die eine klimaneutrale, gerechte Gesellschaft für alle Menschen ermöglichen. Dafür braucht es die richtigen politischen Rahmenbedingungen.

Politik wird von Menschen gemacht – und in einer Demokratie glücklicherweise auch von Menschen wie dir und uns. Wie können wir möglichst schnell und effektiv dazu beitragen, dass Nachhaltigkeit und effektiver Klimaschutz politisch verwirklicht werden?

Diese Workshopreihe ermutigt, bestärkt und befähigt Dich zu Engagement vor Ort. Engagement, das dort ansetzt, wo es nötig ist: bei den Strukturen.

Workshop I: Nachhaltigkeit lokal umsetzen

Wir verbleiben nicht bei der Analyse der Krisen, sondern wagen den Blick ins Morgen! Wie sieht ein gutes Leben für alle aus? Und wie kommen wir da hin?
Freu dich auf gemeinsames Visionieren und komm ins Gespräch mit GermanZero zu lokalen politischen Entscheidungsprozessen. Hier lernst du, was wirkt!

Mit Leoni Rohlfs und Ulrike Lenz von GermanZero
Mit Ronja Kopp, Bildungsreferentin & Absolventin des M.A. Transformationsstudien

Workshop II: Lokale Politik beeinflussen

Wie lassen sich Nachhaltigkeit und Klimaschutz in deiner Stadt umsetzen? Welche konkreten Möglichkeiten gibt es? Wie können wir als Studierendengemeinden in lokaler Politik aktiv werden?

Mit Kathrin Natho, Umweltbeauftragte der Ev. Kirche in Mitteldeutschland
Mit Hubert Meisinger vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung (Ev. Kirche in Hessen und Nassau)

Workshop III: Kommunikationstraining
Wie funktioniert gute Klima- und Nachhaltigkeitskommunikation? Nach einem kleinen theoretischen Input lernst du im praktischen Rhetoriktraining, wie sich politische Entscheidungsträger*innen überzeugen lassen.

Mit Michael Danner, Kommunikation für Mensch und Umwelt

Bitte beachte: Die drei Online-Workshops bauen aufeinander auf. Wir empfehlen daher die Teilnahme an allen drei Workshops. Hier findet Ihr eine Liste mit vorbereitender Literatur.

Gefördert durch WSCF Section Europe & Walisische Kirche.

 

Die AG Nachhaltigkeit

Da die Klimakrise die zentrale Bedrohung für das Leben auf der Erde ist, rief die Bundes-ESG auf der Vollversammlung in Frankfurt am Main im September 2019 den Klimanotstand aus. Deshalb ist bei jeder künftigen Entscheidung nach Möglichkeit die klimafreundlichste Variante zu wählen. Außerdem werden geeignete Maßnahmen zum Klimaschutz ergriffen.
Dazu wurde die Arbeitsgemeinschaft "Klima und Nachhaltigkeit" gegründet, die geeignete Maßnahmen für die Organe der Bundes-ESG, ihre Verwaltung, Gremien und Konferenzen erarbeitet.
Im Sommersemester 2020 haben wir zum Beispiel eine qualitative Umfrage in den Orts-ESGn durchgeführt, um einen Eindruck zu bekommen, was bezüglich Nachhaltigkeit in den Gemeinden geschieht. Basierend auf diesen Ergebnissen wurde im Wintersemester 2022 eine quantitative Umfrage erstellt, um vergleichbare Daten zu erhalten.
Außerdem bieten wir zu den Vollversammlungen immer Workshops an, um das Thema im Bewusstsein zu halten. Neben einer Sammlung von Visionen für eine nachhaltigere ESG führten wir ein selbst erstelltes Planspiel zu einer fiktiven Klimakonferenz durch und organisierten gemeinsam mit einem Experten zum Grünen Gockel einen Workshop zu Umweltmanagement in ESGn.

Alle Ergebnisse und Auswertungen findet ihr unter Download.

Gemeinsam mit dem Ausschuss "Nachhaltigkeit des Bundesverbands katholische Kirche an Hochschulen" haben wir die Aktion "NACHHALTIGKEIT groß schreiben" gestartet. Diese soll zeigen, wie viele tolle Projekte für mehr Nachhaltigkeit in den Hochschulgemeinden schon umgesetzt werden. Damit wollen wir auch andere zum Mitmachen motivieren. Zu den monatlichen Instagramposts über umgesetzte Projekte in den Hochschulgemeinden gibt es Onlinetreffen, in denen es Input und Diskussion zu den Projekten gibt.
Außerdem erarbeiten wir derzeit Ratschläge und Tipps für die Orts-ESGn.
 
 
Alle interessierten Menschen sind herzlich eingeladen, in der Arbeitsgemeinschaft vorbeizuschauen oder auch längerfristig mitzuarbeiten. Derzeit treffen wir uns monatlich online, die Einwahldaten erhaltet ihr auf Anfrage.
Kontakt: ag-nachhaltigkeit@bundes-esg.de